b l o g

instax

Klein aber fein. Die Instax Mini 90 hat Charme. Bei dem trüben Wetter ist es nicht ganz so einfach für die Kamera, vernünftige Belichtungszeiten einzustellen. Sie ist schnell bereit für Fotos. Das Menü muss allerdings nach jedem Abschalten neu eingestellt werden. Sie kann sich nicht all zu viel merken. Die Fotos haben Originalgröße. Ein kuscheliges Format so zu sagen. Das Objektiv ist sehr weitwinkelig. Man muss also nah ran an das Motiv. Das Objektiv verzeichnet zwar, vignetiert aber kaum. Der Sucher stimmt mit dem Format des Objektives nicht überein. Er ist etwas zu nah dran. So ist eine genaue Einstellung […]

spieltrieb

OUT OF THE CAM Das Sofortbild ist die Spielerei des Fotografen. Nun kann man, wie man weiß, auch der digitalen Kamera ein Sofortbild abluchsen, wenn man nach dem Betätigen des Auslösers auf den Kameramonitor blickt. Wozu dann ein analoges Sofortbild? Na, weil´s SPASS MACHT! Schon seit Kindesbeinen an, war ich von der Sofortbildfotografie beeindruckt. Polaroid nannte sich das Bild damals. Heute nennt man diese Sparte, Instax oder Impossible. Nichts desto Trotz ist das Verfahren, an und für sich, das gleiche geblieben. Per Walzenmechanik wird die eingetütete Chemie über das belichtete Foto gepresst. Nach drei Minuten hat man ein fertiges Bild in […]

works

R A U M . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

zeitlos

Das erste Straßenfoto. Wie alles begann. Ich habe es noch. Mein erstes Straßenfoto, gemacht im zarten Alter von 11 Jahren. Ein Foto aus Venedig aus dem Jahr 1973. Es ist als wäre es gestern gewesen. Diese vielen zahmen Tauben hatten mich damals sehr fasziniert. Meine Großmutter überraschte mich zu meinem 10. Geburtstag mit einem Fotoapparat. Schon länger bewunderte ich die Kamera, mit der mein Vater Familienbilder auf Dia bannte. Ich liebte die vielen Dia-Abende. Wohl war dies auch ein Anstoß für meine Großmutter, um mir diesen Apparat aus Plastik zu schenken. Ich freute mich sehr. Den ersten Film kaufte mein […]

last month…

…when I was in Havanna I took some beautiful Pictures of cars and streets of this amazing city. Many colorful photos are now united in two photo books. Due to the high temperatures and extreme humidity, it was very difficult to take pictures in this country. You can read this in my new E-book which you can download from this site. If you want, I can upload a translated copy in English on the server. Just let me know. I was overwhelmed by the colors of this Country. Nevertheless, several black&white images found their way into the picture books. I only was […]

kuba – ebook

Das neue E-Book ist da. Wieder könnt ihr euch kostenlos ein weiteres Buch herunterladen. Das Buch erzählt auf 43 Seiten meine Eindrücke in den Städten Varadero und Havanna. Dort war ich mit der Kamera unterwegs. Kein einfaches Unterfangen, wie im Buch beschrieben wird. Lasst euch inspirieren von den Texten und Bildern, wenn ihr ebenfalls eine Reise nach Kuba plant.

kuba streets

>> Hitze – Klimaanlage – Diesel – Taxi – Oldtimer – Rum – Zigarren, so könnte man Kuba in Stichworten beschreiben.  Sogar die Einheimischen wischen sich den Schweiß von der Stirn. Die Klimaanlagen in den Räumen, Geschäften und Bars, funktionieren tadellos. Jedesmal bekommt man ein Brett vor den Kopf, wenn man diese klimatisierten Räume wieder verlässt. An einen entspannten Spaziergang, durch die Straßen Kubas, ist nicht zu denken. Auch wenn man sich nicht bewegt, lässt das Schwitzen nicht nach.  Fotos zu machen, unter diesen Umständen, gestaltet sich als enorm schwierig. Nun ist man der Tourist, der man als Straßenfotograf schon immer sein […]

my streets

Jahres-Rückblick Entwicklung. Will ich mich denn laufend weiterentwickeln? Muss ich das denn? Nö! Verändern, wäre der bessere Ausdruck. Im Gegensatz zu 2013, hat sich das Format verändert. Mehr und mehr finde ich Gefallen am Quadrat. Die Technik hat sich verändert. Hängengeblieben bin ich bei der Sony Alpha 7 und einer Olympus XZ-2. Das 35 mm Objektiv hat sich bei mir etabliert, obwohl ich bei der Fuji X100 und er Sony Nex-6 noch nicht damit einverstanden war. Vielleicht nennt man das “Entwicklung”. Eigentlich ist es mir egal, ich fotografiere einfach und möchte ein gutes Gefühl dabei haben. Deshalb spielt das Werkzeug […]

denk..mal

…nach Olympiade 1972 bunt und ereignisreich. 42 Jahre danach. Was blieb übrig. Ein Denkmal. Ich fahre mit dem Fahrrad ca. 15 Minuten zur Ruderregatta nach Oberschleißheim. Ich war schon oft dort und weiß deshalb wie es dort aussieht. Bereits unter der Fahrt dorthin, mache ich mir Gedanken, wie ich diese Kultstätte ablichten möchte. Manchmal macht Jochen Schweitzer dort seine Veranstaltungen. Ein paar Rennradfahrer und Spaziergänger trifft man dort, oder auch verschiedene Vereine , die bei Grillwurst und Bier feiern. Auf dem Wasser trainieren  vereinzelnd Kanufahrer. Das Wasser hat noch die selbe Farbe wie 1972. Der Rest scheint immer mehr in […]

hardcore alpha 7

Ein risikoreicher Test stand der Sony Alpha 7 am Samstag bevor. Risikoreich für mich, da ich sie gerne eine Woche später im karibischen Klima dabei gehabt hätte. Nicht nur die Kamera wurde getestet, sondern auch die neuen Kamera-Sicherheitshaken von Eddycam wurden einem Test unterzogen. Die 31 km-Tour um den Schliersberg am Schliersee, sollte 3 Stunden dauern. Allerdings jagten wir uns am Ende der Tour nochmals um 270 m in die Höhe, auf das Auracher Köpfl in 1050 m Höhe. Nun gut, jagen ist der falsche Ausdruck. Nach 30 km berg auf berg ab, nimmt man sich entsprechende Pausen und schiebt […]