b l o g

Warum…

Warum fotografiere ich? Gar nicht so einfach diese Frage zu beantworten, dennoch stelle ich sie mir hier und da. Was fasziniert mich an einem Bild? Ich könnte auch malen, was ich bereits getan habe. Aber auch neben der Malerei habe ich das Fotografieren nie aus den Augen verloren. Fotografieren ist einen Tick einfacher. Es macht […]

bamberg

Bamberg, venezianisch angehauchte Kleinstadt. Viele Touristen, davon viele Italiener. Es fehlen noch die Gondeln. Das Wetter, durchwachsen bis regnerisch und sonnig. Auch Kleinstädte bieten Motive für den Großstadtfotografen. Die Menschen sind freundlich, beobachten aber genau, wer wen oder was fotografiert. Trotz der Fülle an Fotografen wird man doch registriert. Vielleicht liegt es an der Enge […]

die 70´er

Wenn ich mir diese wahnsinnige Bilderflut im Internet ansehe, erinnere ich mich manchmal an die Zeiten, wie eigentlich alles mal angefangen hat. Natürlich hat nicht jeder die Erfahrung machen können. Trotzdem waren die 70´er-Jahre prägend für meine Fotografie heute, damals war ich 10. Auch damals gab es schon tolle Bücher von tollen Fotografen. Ich wollte […]

square

Auch das Quadrat hat seine Schokoladenseite wie man weiß. Bisweilen habe ich dieses Bildformat für mich wieder entdeckt. Einige Zeit habe ich nur mit diesem Bildformat fotografiert. Damals hatte ich noch 6×6-Rollfilm in der Kamera. Heute ist es leider in meiner Kamera nicht möglich dieses Format einzustellen, so dass ich mich im Sucher darauf konzentrieren […]

analog style

Exposure 6 hat den Weg in meine Bildbearbeitung gefunden. Eine Software die es ermöglicht, digitalen Bildern einen analogen Anstrich zu verpassen. Uuiii, was macht der denn da? Man wird sich sicher fragen warum ich überhaupt digital fotografiere um im Nachhinein den Bildern ein analoges Aussehen zu verpassen.  Nun da gäbe es viele Antworten. Eine davon […]

am kiosk

Wer war nicht schon mal angestanden an einem Kiosk. Die kleinen Häuschen, die ihre große Auswahl auf engsten Raum darbieten. Über die Jahre hinweg kam ich an den verschiedensten Kiosk-Häuschen vorbei. Souvenirs, Zeitschriften, Tabak, Obst, Postkarten, Süssigkeiten ect., eben alles was man zum Leben braucht, bekommt man auch an einem Kiosk.

vivian maier – der film

Vivian Maier, Meyer, Meier – der Film. Das Kino war, wie zu erwarten nicht ausgebucht. Etwa 15 Menschen sahen den Film so wie ich. Um es gleich vorweg zu nehmen, diese Dokumentation ist sehenswert. 84 Minuten über einen Menschen, der nicht sich, aber sein Leben vor der Öffentlichkeit versteckt hielt. Als die Negative, Filmrollen und […]

am rande

Über den Tellerrand schauen. Das Sprichwort bewahrheitet sich immer wieder. Auch in der Fotografie, besonders in der Straßenfotografie. An den Rändern der Szenerie spielt eine eigene Liga. Den “Hauptdarsteller” in die Linse zu nehmen und abzudrücken ist nicht die große Kunst. Die Nebendarsteller und Requisiten sind eigentlich die Akteure, die man all zu gerne vergisst, […]

canyoufeelme

Beat The Street Last Saturday evening I went out. I took my camera with me and I have beaten the Street. A very cool crowd of happy People walked down the street. I followed the people. I smuggled myself into the crowd and took a picture after another. I felt like in the photo studio. […]

color

Die Farbe in meiner Straßenfotografie. Manchmal, eigentlich bereits öfter, spielt Farbe bei meinen Aufnahmen eine immer größere Rolle. In meinen letzten Beiträgen, kreativität und distance, habe ich vom Weglassen gesprochen. Weniger ist mehr. Die Reinheit und Ästhetik einer Schwarz-Weiß-Aufnahme fasziniert mich nach wie vor. Dennoch entstehen in meiner Fotografie Bilder, die eine SW-Umwandlung nicht vertragen. […]