b l o g

kuba streets

>> Hitze – Klimaanlage – Diesel – Taxi – Oldtimer – Rum – Zigarren, so könnte man Kuba in Stichworten beschreiben.  Sogar die Einheimischen wischen sich den Schweiß von der Stirn. Die Klimaanlagen in den Räumen, Geschäften und Bars, funktionieren tadellos. Jedesmal bekommt man ein Brett vor den Kopf, wenn man diese klimatisierten Räume wieder verlässt. An einen entspannten Spaziergang, durch die Straßen Kubas, ist nicht zu denken. Auch wenn man sich nicht bewegt, lässt das Schwitzen nicht nach.  Fotos zu machen, unter diesen Umständen, gestaltet sich als enorm schwierig. Nun ist man der Tourist, der man als Straßenfotograf schon immer sein […]

my streets

Jahres-Rückblick Entwicklung. Will ich mich denn laufend weiterentwickeln? Muss ich das denn? Nö! Verändern, wäre der bessere Ausdruck. Im Gegensatz zu 2013, hat sich das Format verändert. Mehr und mehr finde ich Gefallen am Quadrat. Die Technik hat sich verändert. Hängengeblieben bin ich bei der Sony Alpha 7 und einer Olympus XZ-2. Das 35 mm Objektiv hat sich bei mir etabliert, obwohl ich bei der Fuji X100 und er Sony Nex-6 noch nicht damit einverstanden war. Vielleicht nennt man das “Entwicklung”. Eigentlich ist es mir egal, ich fotografiere einfach und möchte ein gutes Gefühl dabei haben. Deshalb spielt das Werkzeug […]

denk..mal

…nach Olympiade 1972 bunt und ereignisreich. 42 Jahre danach. Was blieb übrig. Ein Denkmal. Ich fahre mit dem Fahrrad ca. 15 Minuten zur Ruderregatta nach Oberschleißheim. Ich war schon oft dort und weiß deshalb wie es dort aussieht. Bereits unter der Fahrt dorthin, mache ich mir Gedanken, wie ich diese Kultstätte ablichten möchte. Manchmal macht Jochen Schweitzer dort seine Veranstaltungen. Ein paar Rennradfahrer und Spaziergänger trifft man dort, oder auch verschiedene Vereine , die bei Grillwurst und Bier feiern. Auf dem Wasser trainieren  vereinzelnd Kanufahrer. Das Wasser hat noch die selbe Farbe wie 1972. Der Rest scheint immer mehr in […]

hardcore alpha 7

Ein risikoreicher Test stand der Sony Alpha 7 am Samstag bevor. Risikoreich für mich, da ich sie gerne eine Woche später im karibischen Klima dabei gehabt hätte. Nicht nur die Kamera wurde getestet, sondern auch die neuen Kamera-Sicherheitshaken von Eddycam wurden einem Test unterzogen. Die 31 km-Tour um den Schliersberg am Schliersee, sollte 3 Stunden dauern. Allerdings jagten wir uns am Ende der Tour nochmals um 270 m in die Höhe, auf das Auracher Köpfl in 1050 m Höhe. Nun gut, jagen ist der falsche Ausdruck. Nach 30 km berg auf berg ab, nimmt man sich entsprechende Pausen und schiebt […]

oldies

Bald ist es soweit! Als Vorgeschmack schon mal einen Oldie aus deutschen Gefilden. Aufgenommen mit der Sony Alpha 7 und dem 35 mm / f2,8 von Zeiss. Die Exif beschreibt 1/750 Sek. bei ISO 100 und einer Blende 4. Die Aufnahme entstand im Juli 2014 in München. Solche Karossen sieht man eher selten. Noch dazu, so gestriegelt und geschniegelt. Für diesen Boliden muss man erst mal einen Parkplatz finden.

anders petersen

Die Nacktheit der Straßenfotografie. Wenn ich sage Nacktheit, dann ist das zweideutig. Wenn auch weniger, sind doch Nacktszenen sind in diesem Buch zu sehen. Ich würde die Aufnahmen als Straßenakt bezeichnen. Das ganze Buch ist über 400 Seiten ein Straßenakt. Die Nacktheit der Straße, die Anders Petersen über 4 Jahrzehnte abgelichtet hat. Sein Genre, die schutzlosen Menschen. Menschen in Altersheimen sowie Menschen auf der Straße und sein Werk aus einer Hamburger Kneipe, kleidet dieses Buch. Die Monographie zeigt Street ohne Blatt vor dem Mund. Das pure Leben, wie es anders sein kann, war und ist. Ein Bildband der dokumentarischen Straßenfotografie, […]

Warum…

Warum fotografiere ich? Gar nicht so einfach diese Frage zu beantworten, dennoch stelle ich sie mir hier und da. Was fasziniert mich an einem Bild? Ich könnte auch malen, was ich bereits getan habe. Aber auch neben der Malerei habe ich das Fotografieren nie aus den Augen verloren. Fotografieren ist einen Tick einfacher. Es macht nicht soviel Schmutz, zumindest im digitalen Bereich. Die Arbeit am PC macht ebenfalls Spass und ein kleiner Technik-Narr bin ich schließlich auch. Passt also alles zusammen. Trotzdem könnte ich auch Musik machen, aber ich mache es nicht. Ich könnte auch kochen, aber ich mache es […]

bamberg

Bamberg, venezianisch angehauchte Kleinstadt. Viele Touristen, davon viele Italiener. Es fehlen noch die Gondeln. Das Wetter, durchwachsen bis regnerisch und sonnig. Auch Kleinstädte bieten Motive für den Großstadtfotografen. Die Menschen sind freundlich, beobachten aber genau, wer wen oder was fotografiert. Trotz der Fülle an Fotografen wird man doch registriert. Vielleicht liegt es an der Enge der Gassen. Das Jazz- und Blues-Festival mit den kulinarischen Nebenappetitlichkeiten, war Anziehungspunkt vieler Menschen. Wir haben uns gut amüsiert und unsere Tour in Schweinfurt, am Stadtstrand im Sand, bei einem Update der Cocktail-Szene, ausklingen lassen.

die 70´er

Wenn ich mir diese wahnsinnige Bilderflut im Internet ansehe, erinnere ich mich manchmal an die Zeiten, wie eigentlich alles mal angefangen hat. Natürlich hat nicht jeder die Erfahrung machen können. Trotzdem waren die 70´er-Jahre prägend für meine Fotografie heute, damals war ich 10. Auch damals gab es schon tolle Bücher von tollen Fotografen. Ich wollte es ihnen nachmachen. Eigentlich hat es aber nie geklappt. Agfa-, Kodak- und Fuji-Filme wurden einem nach dem anderen verballert. Jedesmal diese Warterei auf die entwickelten 9×13-Bilder. Dann dieser Schock, wie verschwommen und farblich an der Grenze des Mülleimers sie dann doch waren. Trotzdem bildete ich […]

quadrat

Auch das Quadrat hat seine Schokoladenseite wie man weiß. Bisweilen habe ich dieses Bildformat für mich wieder entdeckt. Einige Zeit habe ich nur mit diesem Bildformat fotografiert. Damals hatte ich noch 6×6-Rollfilm in der Kamera. Heute ist es leider in meiner Kamera nicht möglich dieses Format einzustellen, so dass ich mich im Sucher darauf konzentrieren könnte. Allerdings stelle ich fest, dass es um ein Vielfaches einfacher ist, in diesem Format auf der Straße zu fotografieren. So brauche ich mir keine Gedanken mehr um Schnittregeln zu machen. Der Autofokus sitzt, weil das Motiv in die Mitte genommen wird. Durch das Weglassen […]